Bearbeiten

Bearbeiten

 
Einfaches Zuschneiden
Wer sich schon immer ein eigenes Dungeon designen wollte, aber schon am ersten Schritt, dem geraden Zuschneiden
einer Styrodurplatte aus dem Baumarkt gescheitert ist, der findet hier endlich den sorglosen Einstieg in die Welt des
Dungeon Modellbaus.

Ein unverzichtbares Werkzeug ist jedoch der Styropor- oder Heißdrahtschneider.

HowTo_2144

 

Achtung!!! Mit einem Bastelmesser lassen sich selbst durch 2 cm hohe Platten keine perfekt geraden Schnitte machen.
Wer jedoch einen Heißdrahtschneider besitzt, wird von der Einfachheit in der Handhabung begeistert sein.

Kein Ausmessen, kein Anzeichnen mehr. Den Draht auf einen 90° Winkel eingestellt, und schon entsteht in kürzester Zeit
Eure eigene Spielwelt. Selbst die Herstellung begehbarer Treppen dauert nur wenige Minuten.

 

HowTo_2136

 

Muster einarbeiten

Mit Lineal und Kugelschreiber lassen sich auf unkomplizierte Art und Weise die unterschiedlichsten Fliesenmuster in
die Kacheln ritzen. 

 

HowTo_2127

 
Altern der Platten
Auch das "Altern" und Ausfransen der sonst so perfekten Fugen kann mit solch einfachsten Werkzeugen in wenigen Minuten erfolgen. 
  • Mit dem Kugelschreiber:
    HowTo_2128

     
  • Durch Auftragen von Lösungsmittel, z.B. Nitro-Verdünnung: 
    HowTo_Nitro_2282

    HowTo_2129

     
  • Durch festes "Überrollen" mit einer Kugel aus zerknitterter Alufolie: 
    HowTo_2130

    HowTo_2131

     
  • Durch das Abschleifen der Steinstruktur mit ganz feinem Schleifpapier.HowTo_2132

    HowTo_2134

 

Einfaches Ausheben von Vertiefungen

Wasserläufe, kleine Seen und Tümpel können ohne Probleme mit Gießharz gemacht werden. Die Vertiefungen dafür werden
entweder mit Hilfe einer Lötpistole und einer Drahtschlinge herausgeschnitten, oder durch das Auftragen eines Lösungsmittels,
z.B. Nitroverdünnung herausgeätzt.

 

HowTo_2138

 

Kleben

Geklebt wird mit Holzleim, Montage- oder Styroporkleber und natürlich mit der Heißklebepistole.
WAS auf die Platten geklebt wird, bestimmt nur die Phantasie des Baumeisters. Es kann alles verwendet werden,
was von Größe und Stil geeignet ist. Auch für Hirst Arts Steine bilden die Platten eine gute und leichtgewichtige Grundlage. 

 

HowTo_2137

 

Bemalen

Die Bemalung kann mit einer Acryl- oder Dispersionsfarbe erfolgen. Einmal aufgebracht ist die Farbe durch die gute
Saugfähigkeit des Materials abriebfest. Auch durch den Spielbetrieb, oder die Lagerung durch Stapeln der Platten geht
die Farbe nicht mehr ab. Lediglich lösungsmittelhaltige Farben und Lacke dürfen hier ohne vorherige Grundierung nicht
verwendet werden, sie beschädigen das Material. 

 

HowTo_2140

HowTo_2141

HowTo_2143

 

Beispiel: Aufbau eines Dungeons

02-1_Schritt_fuer_Schritt_2236

02-2_Schritt_fuer_Schritt_2237

03-1_Schritt_fuer_Schritt_2238

03-2_Schritt_fuer_Schritt_2239

04-1_Schritt_fuer_Schritt_2242

04-2_Schritt_fuer_Schritt_2248

05-1_Schritt_fuer_Schritt_2252

06_Drachentor_2255

 

Weiterlesen: Galerie

Zurück zur Startseite